Region - 1. Sandersdorfer Anglerverein 1930 e. V.

Direkt zum Seiteninhalt
Die Regionen Sandersdorf-Brehna und Bitterfeld sind stark mit Seen frequentiert, was jeden Angler, ob hiesig oder aus der Ferne erfreut. Die Seen fügen sich harmonisch in die bestehende Landschaft ein.
Ob Flora oder Fauna, es passt einfach und man kann mancher Orts die Seele baumeln lassen und vielleicht verirrt sich ja auch ein Fisch an den ein oder anderen Haken.

                                                                    
Region Sandersdorf-Brehna

Die hier vorgestellten Seen sind alle samt ehemalige Tagebaurestlöcher, welche geflutet oder nach abschalten der Pumpen sich mit Grundwasser füllten. Im Laufe der vielen Jahre und natürlich auch durch viel Initiative wurden daraus schöne Seen. Ob nun angeln, wandern, baden,  Boot fahren oder einfach nur ein kleines Picknick am Wasser, alles ist möglich was Spaß macht.
Die Sandersdorfer Grube - das Strandbad...
... lädt nicht nur zum Angeln ein, auch baden ist ein Spaß!
          
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Plötze, Rotfeder, Schleie
Fläche: 40 ha
Die Kleine Richard...
... unser Vereinsgewässer.

Fläche: 2 ha
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Plötze, Rotfeder, Schleie
Die Große Richard...
... der grosse Bruder! Nach umfassender Sanierung
bietet die Große Richard wieder
viele schöne idyllisch Angelplätze.

Fläche: 5 ha
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Rotfeder, Schleie, Wels
Die Postgrube (Vergissmeinnicht)...
... ob angeln, baden oder die Flora und Fauna
genießen - alles kein Thema!

Fläche: 42 ha
Fischarten: Barsch, Hecht, Blei, Karpfen, Plötze, Aal
Die Kiesgrube Köckern...
... so weit das Auge reicht!

Fläche: ca. 110 ha
Fischarten: Aal, Barsch, Hecht, Karpfen, Weißfische, Schleie

In der Region Bitterfeld sind auf jeden Fall der Muldestausee, die Mulde selbst und die Goitzsche zu nennen.
              
An der Mulde und im Muldestausee kann man wunderbar auf Zander, Barsch, Aal, Wels u.v.m. angeln.
Es ist eine herrliche Landschaft, die nicht nur zum angeln einlädt.
Wer  es mag, kann sehr schöne und ausgedehnte Wanderungen zu Fuß oder mit  dem Fahrrad unternehmen. An der Goitzsche dann, an den ausgewiesenen  Stränden das klare Wasser für eine Abkühlung nutzen, sich lukullischen  Genüssen hingeben oder eine Bootsfahrt auf der Goitzsche machen. All  dass und nebenbei kann man auch noch Fische fangen oder umgekehrt eben  für jeden etwas dabei.
Zurück zum Seiteninhalt